Anonym ficken im Ruhrgebiet, treffe Kati (32) in Dortmund

Bilder in meiner Anzeige


Es sind nicht immer nur die untreuen Eheweiber und gewohnheitsmässigen Fremdgängerinnen, die eine anonyme Fickanzeige veröffentlichen. Normale, alleinlebende Frauen suchen diskrete Bekanntschaften, ohne etwas von sich preisgeben zu müssen.

Kati (32), das schwarzhaarige Reizwäsche Luder, hat sich hier mit einem Pseudonym angemeldet, um sich beim ficken im Ruhrgebiet auszutoben. Die geile Dortmunderin vergibt über Portal Empfehlungen ihre Handynummer (eigens für diesen Zweck zugelegt), um sich in regelmässigen Abständen auf private Treffen einzulassen.

Ein kurzer Wortwechsel genügt, um sich mit ihr an einem bestimmten Ort zu verabreden. Hier heisst die Devise „Anonymität muss gewahrt werden!“ Gelegentlich erwähnt die attraktive, junge Dame bestimmte Plätze im Revier. Meist sind es geheime Treffpunkte in Dortmund, aber auch in kleineren Städten des Ruhrgebiets.

Es sind unzählige Frauen gewillt sich sofort flachlegen zu lassen. Wer diese Gelegenheiten ausprobieren will und dabei nicht erkannt werden möchte, der kann sich hier unverbindlich registrieren lassen. Jeder User kann ohne Namensangabe, gleich bei allen Anzeigen aktiv werden.

Anruf, SMS, Chat Symbole